Menu
WIE MACHE ICH MEIN LEBEN ´HYGGE´?

HYGGE kommt aus Norwegen, jedoch die Dänen leben dieses Lebensgefühl " Wohlbefinden" schon viele Jahre und bringen es jetzt zum Rest der WElt.....

HYGGE umspannt mehrere Lebensbereiche- von Küchen über Interieur bis zu deinen Beziehungen. Im Zentrum stehen stets GEMÜTLICHKEIT; WOHLBEFINDEN und bewusstes, positives WAHRNEHMEN.

NIMM DIR ZEIT FÜR DICH UND LEBE IM JETZT

GENIESSE DIE MOMENTE; DIE DU MIT DEINEN LIEBSTEN VERBRINGST:LÖSE DICH VON ENERGIEVAMPIEREN

ERFREUE DICH AN DEN KLEINEN DINGEN DES LEBENS

VERBRINGE ZEIT IN DER NATUR-RESPEKTIERE SIE UND BRINGE SIE AUCH IN DEIN ZUHAUSE

ISS KEINEN SCHROTT-SONDERN KOCHE DIR LIEBER GESUNDE WOHLSCHMECKENDE GERICHTE DIE SO RICHTIG SCHÖN VON INNEN WÄRMEN UND DIR ENERGIE GEBEN

VERBANNE STRESS AUS DEINEM LEBEN UND SEI KEIN SKLAVE VON SOCIAL-MEDIA UND DER OMNIPRÄSENTEN INFORMATIONSFLUT

MACHE DEINE WOHNUNG ZU DEINEM RÜCKZUGSORT AN DEM DU DICH GEBORGEN UND BESCHÜTZT FÜHLST

Wer also sein Leben hygge machen will, sollte diese verschiedenen Säulen seines Lebens stärken. Angefangen bei Ernährung weiter im Zuhause, Arbeit, Familie, Freundschaften bis hin zum Seelenleben.........

MACHS DIR "HYGGE" - herzlichst deine "petra"

==========================================================

 

SIND WIR IM SOMMER GLÜCKLICHER?

Wenn das Wetter warm ist und die Sonne länger scheint, verbessert sich bei vielen Menschen die Stimmung.

Einige haben vielleicht gar nicht gemerkt, wie niedergeschlagen Sie sich im Herbst/Winter fühlten. Im Frühjhar hebt sich die Stimmung stetig, bis wir endlich im Sommer am "glücklichsten" sind.

Das so wichtige Vitamin D stärkt unser Immunsystem, hebt die Stimmung und sorgt für ein gesundes Gehirn und Nervensystem.

Der einfachste Weg, den Körper mit genügend Vitamin D zu versorgen, besteht darin, mehr Zeit im Freien zu verbringen, abhängig von Tageszeit und Hauttyp auch für eine gewisse Zeit ohne Sonnenschutz!

Unser emotionaler Zustand und die körperliche GEsundheit sind eng verbunden. Also Turnpatschen an und raus ins Freie.........viel Spaß

 

DAS EIGENE TEMPO FINDEN

Warum finden es manche Menschen so schwierig, sich der merklichen Beschleunigung so vieler Lebensbereiche anzupassen? Passiert das überall oder scheint uns die Zeit nur in den westlichen Industrienationen wegzurennen?

Soziologen und Psychologen können uns dabei helfen, unsere Wahrnehmung von Zeit besser zu verstehen, und wir erfahren dadurch, warum verschiedene Menschen sie so unterschiedlich erleben.

1. Mit technischem Fortschritt erhöhen sich unsere Erwartungen
Hartmut Rosa, ein deutscher Soziologe, erklärt, warum Fortschritt uns nicht unbedingt die erwartete Zeiteinsparung beschert.

Eine SMS oder eine Mail sind viel schneller geschrieben und versandt als ein Brief. Aber dadurch verschicken wir auch mehr Nachrichten und haben so das Gefühl, sehr beschäftigt zu sein. Wir erwarten, dass der Empfänger uns um einiges rascher zurückschreibt, als das auf dem guten alten Postweg der Fall war. Dies kann Stress verursachen und uns das Gefühl geben, andere Menschen würden uns bremsen.

Es hat sich gezeigt, dass vermeintlich arbeitssparende Geräte wie Spülmaschinen oder Staubsauger das Pensum an Hausarbeit, das wir verrichten, in Wirklichkeit erhöhen. Wenn der Hausputz so schnell geht, können wir ihn ja auch dreimal statt einmal pro Woche erledigen (und damit den Eindruck bekommen, dass wir „ständig“ am Putzen sind).

Schnellere Transportwege bedeuten auch, dass es nichts Ungewöhnliches ist, jeden Tag eine Stunde zur Arbeit zu pendeln. Wir vergessen dabei, dass unsere Großeltern eine tägliche Reise dieses Umfangs nie in Erwägung gezogen hätten und dadurch auch nicht dem Stress, der durch Staus, Zugverspätungen und unerwartete Verzögerungen entsteht, ausgesetzt waren.

2. Je größer die Auswahl, desto mehr Dinge könnten wir verpassen
Der Fortschritt in Technik und Verkehrswesen eröffnet uns eine verlockende Auswahl an Freizeitmöglichkeiten.

Früher gestaltete sich eine Abendplanung recht simpel. Zu Hause bleiben und fernsehen oder ins Kino gehen. Bleiben wir heute zu Hause, können wir den Film gleich auf mehreren Geräten abspielen. Für ein Kinoerlebnis stehen vielen von uns ein Multiplexkino, ein Filmkunsttheater oder sogar ein Filmklub zur Verfügung. Und wohin sollen wir zum Essen gehen – auf welche Art von Küche haben wir eigentlich Lust?

Für unsere Urlaubsplanung steht uns beinahe die ganze Welt offen. Nur Zeit und Geld weisen uns in unsere Schranken. Die Idee einer „Bucket List“ mit all den Orten, die wir unbedingt noch sehen wollen, zeigt, dass einige von uns die Notwendigkeit verspüren, Prioritäten zu setzen.

Für was auch immer wir uns dann entscheiden – laut Hartmut Rosa behalten wir dennoch all das im Hinterkopf, was wir NICHT ausgewählt haben. Und es wird immer mehr mögliche als realisierbare Optionen geben. Dadurch haben wir oft das Gefühl, dass es uns an Zeit mangelt und wir all das verpassen, was wir verworfen haben.

3. Zeit kann auf unterschiedliche Weise wahrgenommen werden
Der amerikanische Psychologe Robert Levine hat drei verschiedene Arten der Zeitwahrnehmung identifiziert.

Menschen, die nach der Uhr gehen, halten ihre Zeiten zuverlässig ein, weil sie stets wissen, wann der nächste Termin anfällt. Solche Menschen essen zu einer bestimmten Uhrzeit, z. B. von 13.00 bis 13.30 Uhr und widmen sich dann ihrer nächsten Aufgabe.

Menschen, die Zeit nach Ereignissen einteilen, würden stattdessen sagen, dass das Mittagessen eben so lange dauert, wie es dauert. Sie kommen, wenn sie bereit sind und gehen wieder, wenn sie mit dem Essen fertig sind. Diese zwei Zeittypen können sich gegenseitig mit ihrem unterschiedlichen Ansatz zur Weißglut treiben – wie jeder, der schon mal eine Veranstaltung organisiert hat, weiß.

Und es gibt noch einen dritten Zeittyp, den man vor allem in den abgelegeneren Ecken der Welt vorfindet. Menschen, die mit der Zeit der Natur leben, die vom Lauf der Sonne und den Jahreszeiten bestimmt wird, würden vielleicht vorschlagen sich zu treffen, wenn die Tiere von der Weide heimgekehrt sind.

4. Verschiedene Kulturen empfinden Zeit unterschiedlich
Levine hat auch Theorien zu kulturellen Unterschieden in der Zeitwahrnehmung aufgestellt. Dazu untersuchte er, wie Menschen weltweit eine ganz alltägliche Aufgabe erledigen, wie z. B. eine Briefmarke kaufen oder einen kurzen Weg zu Fuß zurücklegen.

Er bemerkte, dass die Zeit umso schneller zu vergehen schien, je moderner die Gesellschaft war. Menschen in wohlhabenderen, fortschrittlicheren und individualistischer geprägten Gesellschaften mit kühlerem Klima arbeiten und bewegen sich schneller (bis zu 50 %). Das langsamste Lebenstempo kann man hingegen in den wirtschaftlich schwächsten, kaum industrialisierten, wärmeren und gemeinschaftsorientierteren Ländern erleben. Auch vergeht die Zeit in Städten schneller als auf dem Land.

Am allerschnellsten verrinnt die Zeit in den industriellen Großstädten Westeuropas und Asiens. Ihre Bewohner sehen sich generell als zufriedener mit ihrem Leben, leiden aber auch mit größerer Wahrscheinlichkeit an Stress. In weniger entwickelten Ländern wie Mexiko und Indonesien fühlt sich die Zeit langsamer an und Menschen empfinden einen geringeren Zeitdruck.

5. Wenn wir in etwas voll und ganz aufgehen, scheint die Zeit stillzustehen
Der Psychologe Mihály Csíkszentmihályi schreibt über den sogenannten „Flow“ – die Erfahrung, sich vollkommen in einer Aktivität zu verlieren. Wir widmen uns mit ganzer Aufmerksamkeit einer Sache und finden darin Erfüllung.

In diesem Flow-Zustand sind wir oft einfach nur glücklich, erbringen Höchstleistungen und vergessen darüber die Zeit. Äußere Faktoren wie z. B. Lärm und Temperatur oder innere Signale wie Hunger dringen nicht zu uns durch. Ob für die Arbeit oder als Hobby – dies kann eine wunderbare Art und Weise sein, dem Gefühl von Geschäftigkeit und Zeitdruck entgegenzuwirken.

DER DARM UNSERE GESUNDHEITSZENTRALE

Der Darm sitzt nicht nur optisch in unserer Mitte, sondern spielt auch eine funktionell zentrale Rolle für unsere Gesundheit.

Wird der Darm in seiner Funktionalität eingeschränkt und kommt die Flora aus dem Gleichgewicht, kann das viele gesundheitliche Folgen für Sie haben. 

Das muss aber nicht sein, wennwir diese Gesundheit unterstützen und ein paar Regeln beachten....

Unser Verdauungssystem ist unser Wurzelsystem. Wenn die Wurzel gesund ist, dannwächst und gedeiht die Pflanze prächtig und erfreut sich bester Gesundheit.

Unser gesunder Darm ist die Voraussetzung dafür, dass der gesamte Organismus mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen, die mit der Nahrung zugeführt werden, gut versorgt wird.

DER DARM IST UNSER ZWEITES GEHIRN

IST DER DARM GESUND UND GLÜCKLICH - SIND WIR ES AUCH

Gesund-Fasten ist ein wichtiger Beitrag zur Gesunderhaltung in Eigenverantwortung.

Jeder Fasten-Tag verlängert unsere Gesundheits- und unsere Lebensspanne

(Studie des Altersforschers Dr.Frank Madeo)

==========================================================

IM LICHT DER OSTERSONNE 

BEKOMMT DIE WELT EIN BESONDERES LEUCHTEN

Ostern die Zeit der Erneuerung

Ostern die Zeit des Neustarts

Ostern die Zeit des Aufbruchs

Ostern die Zeit der Freude

Ostern die Zeit des Erwachens

===========================================================

NEUE ERFAHRUNGEN FÖRDERN DIE "geistige Gesundheit"

Früher hat man geglaubt, dass das Gehirn, wenn es einmal vollständig geformt ist, nicht mehr wachsen oder mehr Gehirnzellen und/oder neue Bahnen bilden kann. 

Jetzt wissen wir, dass das Gehirn eines Erwachsenen durchaus in der Lage ist, im Laufe des gesamten Lebens neue Verbindungen (und sogar neue Gehirnzellen) zu schaffen.

Neue Erfahrungen kann man sich als Training für das Gehirn vorstellen. Wie für die Muskeln in ihrem Körper gilt auch für das Gehirn: Je härter Sie es trainieren, desto stärker wird es. Anstatt Hanteln zu stemmen, trainieren Sie ihr Gehirn, indem Sie Probleme lösen, und das ist ein wichtiger Bestandteil von neuen Erfahrungen.

Neue Erfahrungen zu suchen, hat viele positive Auswirkungen auf ihr Leben, ihre Einstellung und iHre Stimmung. Es gibt auch Anzeichen dafür, dass das Gefühl, sich persönlich entwickelt und einen Sinn gefunden zu haben, das sich beim Ausprobieren neuer Erfahrungen einstellt, in Wechselbeziehung zu einem niederigeren Cortisolspiegel und verbesserter Immunfunktion steht! - Man gewinnt mehr Selbstvertrauen, bricht mit langweiliger Routine, erlernt neue Fertigkeiten und baut neue Freundschaften auf. 

Neues auszuprobieren erfordert oft Mut. Aber diesen Mut zu finden ist an sich schon eine Belohnung. Jedesmal wenn Sie aus alten Gewohnheiten ausbrechen - geben Sie ihrem Hirn einen gesunden Schubs und es wächst:)......was für tolle Neuigkeiten - also auf zu neuen Ufern.

aus Lifestyle April Ausgabe

============================================================================

RAUS AUS DEM WINTERSCHLAF

Los geht es mit "achtsamen Fitnessübungen"

Wissenschaftler sind kürzlich auf einen Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und der Gesundheit insgesamt gestoßen: Es scheint eine Verbindung zwischen dem Gewicht und einem achtsamen Lebensstil zu geben.......Menschen, die auch beim Essen achtsam bleiben, nehmen erwiesenermaßen weniger oft zu als andere. 

Achtsamkeit während der Mahlzeit reduziert also die Kalorienaufnahme.

Beim Sport trägt achtsames Verhalten zur Leistungssteigerung, zur Vermeidung von Verletzungen und zur konsequenten Umsetzung eines Trainingsprogramms bei.

SIE SOLLTEN IN JEDEM  MOMENT DARAUF ACHTEN WIE SICH IHR KÖRPER GERADE FÜHLT GANZ EGAL OB SIE NUN JOGGEN; SCHWIMMEN; RAD FAHREN ODER EINER ANDEREN SPORTART NACHGEHEN.

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass sich bei Menschen, die beim Sport Wert auf Achtsamkeit legten, ein größeres Gefühl der Zufriedenheit einstellte. Diese Personen ließen das Training weniger oft ausfallen.

Zu Beginn einer achtsamen Trainigseinheit sollten Sie einen Moment innehalten, um in ihren Körper hineinzuhorchen.       Anschließend konzentrieren Sie sich auf die Umgebung und jeden Schritt den Sie tun. Versuchen Sie einfach sich ganz auf ihren Körper zu konzentrieren, und überlassen Sie ihren Sinnen die Führung. Sie werden sich wundern, wie sehr Sie ihre Leistung steigern und wie viel besser Sie sich während und nach dem achtsamen Training fühlen. 

Los geht es mit "achtsamen Fitnessübungen"!

RAUS AUS DEM WINTER-SCHLAF!

GEDANKEN.......Weihnachtsfeiertage & Neujahr

…wenn wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir damit unbewusst anderen die Erlaubnis, es auch zu tun.

 

...wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen.

        Aus: Marianne Williamson "Die Rückkehr zur Liebe"

Die Weihnachtszeit ist eine hochspirituelle Zeit, in der eine besondere Energie auf Erden herrscht. Du kannst jetzt Licht für das ganze Jahr tanken.....Du musst dich auch fragen, wie du dieses Jahr genutzt hast, wie deine spirituelle Entwicklung gelaufen ist. Wie ging es Dir während des Jahres? Denke immer daran: Das Leben ist Freude. Wer sich nicht freut, lebt falsch. Selbst wenn du krank bist, ist noch so viel in dir gesund, worüber du dich freuen kannst.

Anstatt achtlos einfach morgens aufzustehen, begrüße jeden Morgen deine Organe: Gehirn, Lunge, Herz, Leber, Magen, Niere und so fort.....und danke ihnen für ihren selbstlosen Dienst. Freue dich darüber.

Freue dich über die Menschen, das Leben um dich.

Freue dich, freue dich; du hast allen Grund dazu. Du bist so sehr beschenkt. 

===============================================================

Weißt du, woran du am besten deine Entwicklung messen kannst?

"DANKBARKEIT"

Sei dankbar deinen Eltern gegenüber - da sie dir deinen Körper gaben......

Sei dankbar deinem Partner - da er dein Leben mit dir teilt....

Sei deinen Kindern für die Liebe und die Erfahrungen dankbar, die du durch sie erleben kannst...

Sei deinen Lehrern dankbar....

Sei deinen Freunden dankbar, daß sie dein Leben begleiten....

Sei deinen Nachbarn dankbar, daß sie dir Gefälligkeiten erweisen....

Sei deiner Gemeinde, deiner Stadt, und deinem Land dafür dankbar, dass sie in so vielfältiger Weise für dich sorgen....

Sei deinen Feinden dafür dankbar, dass sie dir einen wichtigen Spiegel vorhalten, in dem du erkennen kannst, wo du stehst.

Und sei der Erde, der Sonne, dem Mond, den Sternen, dem gesamten Universum dafür dankbar, dass sie alle selbstlos dienen und dadurch deine Existenz überhaupt erst ermöglichen.

Und sei Gott/dem Göttlichen dankbar, denn er ist all das. Er schuf es für dein Wohlergehen....

Spüre deine DANKBARKEIT - DEN SINN DEINER VIELEN LEBEN.....

Das nehmen wir mit in das "Neue Jahr 2017"....

(Sai Baba spricht zum Westen)

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

VERÄNDERUNGEN BEWÄLTIGEN

DAS LEBEN IST VOLLER VERÄNDERUNGEN. UNSER KÖRPER VERÄNDERT SICH. UNSER BERUF VERÄNDERT SICH. BEZIEHUNGEN VERÄNDERN SICH. FAMILIEN VERÄNDERN SICH. GEFÜHLE VERÄNDERN SICH........

Manche Veränderungen sind enorm und erfolgen scheinbar von einem Tag auf den anderen. Andere sind so klein uns so langsam, dass sie sich fast unmerklich vollziehen. Egal wie schnell sie kommen: Veränderungen können schwierig und angsteinflößend sein.    

Viele Menschen bevorzugen die Sicherheit und Stabilität des Gewohnten.   

ABER OHNE VERÄNDERUNG KANN ES KEIN WACHSTUM GEBEN 

OHNE WACHSTUM=STAGNATION

Jeder neue Lebensabschnitt fügt der Identität eine neue Facette hinzu. Ein gesundes Selbstwertgefühl hilft uns, Veränderungen souverän zu meistern. Wenn Sie wissen: was Sie ausmacht, wer Sie sind, eine positive Lebenseinstellung haben, werden Sie Veränderungen leichter bewältigen!

UM VERÄNDERUNGEN GANZ BEWUSST ZU BEGRÜSSEN, MÜSSEN SIE ZUERST HINNEHMEN, DASS SIE NIE WIEDER SO SEIN WERDEN WIE ZUVOR - UND DAS IST GUT SO!

Veränderungen bieten eine gute Gelegenheit zum Lernen: "Wie werde ich dadurch zu einem besseren Menschen?" Ein robustes, flexibles Selbst-wert-gefühl wird Veränderungen annehmen und den Wert des Neuen erkennen um neue Kraft & Stärke & Neuorientierung zu finden........

Veränderungen sind für Pessimisten schwieriger als für Optimisten. Pessimismus führt zu Angst und Stress, die Hemmschwellen für Veränderunden darstellen. Je mehr Schranken Sie in Ihrem Kopf aufbauen desto schwieriger wird es, Veränderungen positiv zu begegnen.

Veränderungen rufen Emotionen hervor. Es ist ganz normal, dass Sie um einen Verlust trauern. Lassen Sie diese Emotion zu, aber lassen Sie sich von ihnen nicht überwältigen. Nehmen Sie zur Kenntnis was Sie fühlen und warum. Ziehen Sie dann ganz bewusst einen Schlussstrich.

KONZENTRIEREN SIE SICH AUF DIE VIELEN POSITIVEN MÖGLICHKEITEN 

DAMIT SIE DER VERÄNDERUNG AUF EINER GRUNDLAGE DER HOFFNUNG

UND DES WACHSTUMS BEGEGNEN.

(Gedanken von Andrea Schwarz zum Thema Veränderung)

Wir alle müssen im Leben immer wieder Veränderungen bewältigen. In Zeiten des Wandels müssen wir entscheiden, ob wir uns so anpassen, dass unser Leben schöner wird, oder ob wir Widerstand leisten und dadurch mehr Stress und Angst erleben. 

Veränderungen zu begrüßen bedeutet, zu akzeptieren, dass das Leben anders wird. Wenn Sie sich über die neuen Möglichkeiten freuen, sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, was die vielen wunderbaren Dinge, Menschen, Erfahrungen und Umstände angeht, die dadurch Einlass in Ihr Leben finden........

=========================================

Und wieder ein guter Gedanke zum Weitergeben......

DAS LEBEN IST KEINE TO-DO-LISTE

Immer mehr Menschen, ich nehme mich nicht heraus, haben mit dem Thema Zeit ein Problem. Wir haben das Gefühl nicht mehr genügend Zeit zu haben - wir hasten von einem To-do-Termin zum anderen und für die vielen guten Dinge im Leben schreiben wir auch im Kalender To-do-Listen!!!!

Das ist genau das Problem....wieso sind die schönen Dinge im Leben, die uns immer Spaß und Freude bereitet haben, plötzlich To-Do-Dinge geworden???? Termine mit Freunden; Yoga-Stunde; Hund ausführen; Brot backen; Morgenmeditation.......uvm. 

Vielleicht machen wir daraus To-Be-Listen. Geben wir doch diesem Tun eine andere Wertigkeit, oder eine andere Energie.....dann fühlen wir uns nach dem Schwimmen nicht nur gut-nur weil wir es getan haben-sondern wir haben das Wasser auf der Haut gespürt und jeden Muskel bei jedem Tempi:):). Wir haben im JETZT das Schwimmen genossen. DAS IST DAS GROSSE GEHEIMNIS.

DENN DER EINZIGE MOMENT; IN DEM DAS LEBEN SPÜRBAR IST; ERLEBBAR IST; DER EINZIGE MOMENT DER WAHR IST; IST DAS JETZT.

      Die Vergangenheit ist vorbei - die Zukunft noch nicht da - das Leben ist JETZT.

                       DAS JETZT GEHÖRT AUF DIE TO-BE-LISTE

Inspiriert wurde ich von der Autorin Shirley Michaela Seul; Buch: "Das Leben ist keine To-do-liste".

============================================================================================

Ich habe diesen Gedanken zum Thema - Körper-annehmen/Älter werden/schön sein - ganz wunderbar empfunden.

Gönnt Euch diese wunderschöne Beschreibung

und lasst uns dankbar sein so wie wir sind.

EIN DANKESCHÖN AN DEN ALTEN, TREUEN KÖRPER.

Dieser Leib hat meine Seele, mein innerstes Ich, seit ich denken kann, behütend umschlossen und durch mein Erdenleben getragen. Er hat all seine Kraft und Gelenkigkeit aufgebracht, damit ich davonlaufen konnte und keinen Schaden nahm, als mir damals, nach der Schule, drei Mädchen mit einem Stein nachliefen. Er hat tapfer durchgehalten, ohne zu erkranken, wenn ich in meiner Zerstreutheit an kalten Wintertagen viel zu wenig Kleidung trug...........................................

http://www.welt-der-frau.at/themen/lieben-leben/mein-leib-und-meine-seele/

Umweltschutz geht uns Alle an!

Neulich saß ich mit meiner Tochter zu Tisch und sprachen über das Buch ‚Barfuß in Manhattan’ von Colin Beavan.

Dieses Buch erzählt die Geschichte seiner Familie. welche 1 Jahr klimaneutral, in Manhattan lebten. Der Autor selbst nennt seine Geschichte ein ‚ökologisch korrektes Abenteuer’ und schreibt mit Witz über seine Erlebnisse und Erfahrung während des Selbstversuches.

Im Zuge dessen unternahm ich ein wenig Recherche. Themen: Klimaschutz, umweltfreundliches Leben in einer Stadt, wie kann man seine CO2-Ausstoß verringern, uvm.

Zuallererst ein paar Tipps für den alltäglichen Müllverbrauch im eigenen Haushalt, welche auf ‚ http://www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag/ ’ zu finden sind.

·      Energie sparen (Strom & Wasser sparen, CO2-Ausstoß berrechnen)

·      Vernünftig Einkaufen (Empfehlungen)

·      Holz und Papier - Nachhaltig nutzen (

·      Haushalt und Gesundheit (gut isolieren, ....)

·      Tipps für den Garten (Faire Blumen & Kräuter für den Garten, Kraftstoffe für den Garten ...)

·      Umweltverträglich Reisen (Tourismus und Klimawandel, Ökologischer-Fußabdruck, ....)

Zur Thematik Ernährung und Klimaschutz  findet man unter: https://www.oekolandbau.de/verbraucher/ ’ Einiges zum Nachlesen. Außerdem stellt  die Webseite einen Saisonkalender zu Verfügung, wo ein Überblick über die Verfügbarkeit von Obst und Gemüse im Jahresverlauf geboten wird.

Link: ‚ https://www.oekolandbau.de/fileadmin/pah/saisonkalender/index.php

Für alle Einkäufer,  welche sich vor lauter Umweltsiegel und Biosiegel nicht mehr auskennen. Hier die Möglichkeit Alle nachzuprüfen.  Angefangen mit Lebensmittel, Mode und Textilien, Kosmetik bis hin zu Haushaltgeräten. Außerdem gibt die Webseite auch einen guten Überblick über Nachhaltigkeit im Haushalt.

Link: ‚ http://nachhaltiger-warenkorb.de

*

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*